Zwei Hattricks umrahmten kurzweilige 90 Minuten

FC Union Mühlhausen - FC An der Fahner Höhe   3:7

Am Ende setzte sich der FC An der Fahner Höhe standesgemäßes beim 7:3 Auswärtssieg im Mühlhäuser Auestadion durch. Doch bis es dazu kam, musste der nun zwei Klassen höher agierende Neu-Oberligist sich über eine Stunde erbitterte Gegenwehr der aufmüpfigen Unioner gefallen lassen. In den Reihen von Fahner Höhe waren auch der reaktivierte ehemalige Drittliga Profi Jens Möckel, sowie die beiden Testspieler Philip Kreische(zuletzt Blau-Weiß Büßleben) und Jonas Wiesner (zuletzt FC Eisenach). Das Gästeteam legte wie erwartet mit hohem Tempo los und vor allem die beiden letztgenannten waren fast an jeder Offensivaktion beteiligt. Wiesner hatte das frühe 0:1 auf dem Schuh, doch der Pfosten rettete für Unions- A-Junioren Keeper Niklas Lange (8.). Wenig später verzog Thomas Billeb freistehend (11.). Auf der anderen Seite  der erste gute Spielzug des FC Union, als Patrick Rost auf der linken Außenbahn in der Mitte Maximilian Mummert anspielte und der trocken mit rechts in das linke obere Dreieck zielte- 1:0 (13.).  Das schien den Favoriten zu verunsichern und die Unioner versteckten sich in ihrer besten Phase keineswegs. „Ich habe meiner Mannschaft vor dem Anpfiff gesagt, sie sollen nicht zu viel Respekt haben, sich mutig verhalten und nach vorn spielen“ so Union Coach Ronny Aster zur Marschroute seiner Mannschaft. Und die beherzigten das, denn Maxi Mummert hatte in der 17. Minute ein „Riesending“ allein vor Gästetorwart Julian Schorch auftauchend schoss er knapp vorbei. Die Platzherren dann gnadenlos effektiv. Nächster Angriff durch die Mitte,  Toni Jurascheck spielte einen „Zuckerpass“ in Mummerts  Laufweg und der versenkt zum 2:0 (19.). Damit nicht genug, die Eisernen setzten nach, ein Schuss landete am Pfosten, den Abpraller veredelt wiederum Mummert-3:0 (20.). Lupenreiner Hattrick binnen sieben Minuten- das war „Maxi“-male Ausbeute. Hier zeigte sich die defensive Anfälligkeit des Teams von Trainer Tobias Busse, der seine Unzufriedenheit über den bekannten Umstand lautstark äußerte. Fahner Höhe konnte die euphorischen Gastgeber nun wieder bändigen, versuchten mit schnellen Aktionen über beide Seiten zum Erfolg zu kommen. Und der kam nach einem schöner Kombination der beiden Testakteure, Jonas Wiesner auf Philip Kreische- 3:1 (28.). Es ging hin und her, kurz darauf hämmerte Unions Patrick Rost den Ball ans linke obere Dreieck vom Schorch-Gehäuse (31.). Der Gästekeeper konnte sich bis dahin gar nicht auszeichnen, was drauf kam war drin oder landete am Gebälk. „Die erste halbe Stunde war eine Vollkatastrophe von uns. Da fehlte es an Körperspannung und dem Willen zu zeigen, wer in knapp zwei Wochen Oberliga spielen will“ so Gästecoach Tobias Busse über die enttäuschte Darbietung bis dahin. Immerhin gelang kurz vor der Pause durch Kreische noch der Anschlusstreffer-3:2 (39.).

Der zweite Abschnitt war dann eine dominante Angelegenheit der Gäste- Elf. Neuzugang Jens Möckel wuchtete nach Eckball von rechts den Ball per Kopf zum schnellen Ausgleich ins Netz (47.). Der eingewechselte Elshan Aliyev bringt nach Wiesners Flankenlauf das Busse-Team auf die Siegerstraße-3:4 (52.). Der FC Union musste dem hohen Tempo Tribut zollen, dazu die vielen Spielerwechsel (fast zwanzig Akteure bekamen Einsatzminuten). Offensivaktionen gab es nicht mehr. Defensiv gaben die Eisernen alles und mussten sich erst in der Schlussphase deutlich geschlagen geben, nachdem Abdul Samet Ankaoglu innerhalb von zehn Minuten ein Dreierpack gelang-3:7 (77./83./87.). „Nach der gesamten Leistung können wir nicht einfach so zur Tagesordnung übergehen. Ich lasse auch nicht gelten, dass sieben Akteure nicht dabei waren. Wenn es was Positives gab, dann das wir eine Reaktion gezeigt haben“ war Trainer Tobias Busse auch nach dem Ende noch erzürnt. Sein Gegenüber Ronny Aster war „trotz der deutlichen Niederlage mit dem Einsatzwillen und der Leistung sehr zufrieden zu diesem Zeitpunkt. Wir haben ja noch vier, fünf Wochen vor uns bis zum Start.“

FC Union Mühlhausen

FC UNION Mühlhausen e.V.
Schwanenteichallee 2a
99974 Mühlhausen

info@fcu1997.de

© 2020 FC Union Mühlhausen e.V. . All Rights Reserved.