Union II mit erstem Punktgewinn auf heimischem Platz

Mit einer Bilanz von einem Sieg, einem Unentschieden und einer Niederlage ging es für die Mannschaft von Uwe Müller, der zweiten Männermannschaft des FC Union Mühlhausens, in das 4. Spiel der Kreisliga UH-Staffel 2. 
Dafür empfing man am Tag der Deutschen Einheit 2021 um 14 Uhr die SG Bickenriede 1890 auf dem Kunstrasen an der Aue.
Mit dem Ziel die Lage im Tabellenmittelfeld zu untermauern, starteten die Unioner angriffslustig in das Spiel. Dabei fielen vor allem ihre schnellen Außenbahnspieler auf, die immer wieder das Laufduell suchten, um somit gefährliche Situationen entstehen zu lassen. Daraus entwickelten sich durch Klärungsversuche der Gäste vermehrt Standardsituationen, welche die Eisernen in der letzten Woche überaus erfolgreich nutzen konnten. So auch diesmal. Nach einem Freistoß, der durch Thomas Kowald hereingebracht wurde, gelang es dem in der Anfangsphase sehr auffällig auftretenden Lukas Lins den von den Bickenriedern sichergeglaubten Ball am linken Pfosten zu gewinnen, und ihn per Chip in die Mitte zu befördern. Dort war es Mohammad Husseini der am zweiten Pfosten per Kopf zum 1:0 in der 9. Spielminute traf und somit die frühe Führung der Hausherren markierte. Doch der Treffer schien Union II nicht gut zu tun. Die Gäste aus Bickenriede übernahmen mit zunehmender Spielzeit mehr und mehr das Zepter. Sie erarbeiteten sich Chance um Chance, die der Schlussmann der Unioner, Christopher Müller, jedoch entschärfen konnte. In dieser Drangphase kam es dann zu einer höchst fragwürdigen Schiedsrichterentscheidung, als deren Konsequenz ein Elfmeter nach angeblichem Handspiel von Pascale Kuhn für die SG Bickenriede 1890 stand. Diesen verwandelte Maximilian Bode sicher im unteren rechten Eck und stellte somit in der 28. Spielminute auf 1:1. Den Eisernen gelang es nach diesem Nackenschlag nur noch über Standardsituationen gefährlich vor dem Bickenrieder Tor aufzutauchen.
In der 56. Spielminute gab es dann die nächste schlechte Nachricht für die Hausherren. Mit Kapitän Thomas Kowald musste verletzungsbedingt ein Spieler den Platz verlassen, der mit klaren Worten für Spielkontrolle im Mittelfeld sorgte. Für ihn stand nun Ali Fanny auf dem Platz, der mit diesem Einsatz sein Debüt im Trikot der Unioner feiern durfte. Mit Christian John musste ca. 10 Minuten später ein weiterer erfahrener Spieler verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Dadurch nahm der Bruch im Spiel mehr und mehr zu. Es waren fortan nur noch die Gäste, welche das Spielgeschehen bestimmten. Sie übten zunehmend Druck auf die Unioner Hintermannschaft aus und erspielten sich somit zahlreiche gute Chancen. In dieser Phase konnte sich jedoch ein Unioner auszeichnen: Christopher Müller. Mit starken und reaktionsschnellen Paraden gelang es dem Torhüter die Schüsse der Gäste abzuwehren und das Spiel ausgeglichen zu halten. Unzufrieden mit ihrer Chancenverwertung verloren sich die Bickenrieder Spieler sowie Trainer und mitgebrachten Zuschauer in Folge jedoch zunehmend in Nickligkeiten, die dem ohnehin schon sehr zähen Spielfluss nicht zuträglich waren. Den Eisernen gelang es nur noch durch Entlastungsangriffe vor dem Schlussmann der SG Bickenriede 1890 aufzutauchen. Der Fokus der Hausherren lag nun mehr und mehr auf der Defensive, um zumindest einen Punkt in Mühlhausen zu lassen. Dieses Vorhaben war jedoch in den letzten Spielminuten noch einmal stark in Gefahr. Eine durchaus strittige Handspielaktion im Mühlhäuser Strafraum wurde jedoch vom Schiedsrichtergespann als nicht elfmeterwürdig eingestuft und änderte somit nichts mehr am 1:1 Schlussergebnis.
Mit einer kämpferischen Leistung erarbeitete sich die 2. Unioner Männermannschaft somit ein Unentschieden gegen Bickenriede und ließ dementsprechend einen Punkt in der Heimat. Damit konnte man trotz der Verletzungen wichtiger Stützen die Tabellenposition untermauern und erneut einen starken Kampfgeist unter Beweis stellen.
 
Bericht von Maximilian Neubauer

FC Union Mühlhausen

FC UNION Mühlhausen e.V.
Schwanenteichallee 2a
99974 Mühlhausen

Thüringer Fussball Verband

© 2021 FC Union Mühlhausen e.V. . All Rights Reserved.