Eiserne 3 Punkte in Siemerode

Siemerode- FC Union 1:3

Es war das prognostizierte Spitzenspiel zweier Teams, die sich in der Spitzengruppe etablieren werden. Doch allmählich entwickeln sich die Unioner für Siemerode zu einem (Heim-)Trauma. Der letzte Heimsieg der Grün Weißen liegt knapp vier Jahre zurück. Im Oktober 2017 gelang Siemerode letztmals mit 3:1 ein voller Erfolg, danach gelang nur noch ein Remis oder die Mühlhäuser errangen Auswärtssiege auf dem einst gefürchteten kleinen Sportplatz am Hohen Kreuz. Diesmal besondere Bedingungen, kurzfristige Spielverlegung, dazu Unwetter und dadurch späterer Anpfiff, nachdem sich die Gäste darauf eingestellt hatten, gingen sie durch  den Kopfball nach einer Ecke des jungen Innenverteidiger Keanu Murch in Führung. Mariusz Wolanski mit seinem ersten Saisontreffer für Siemerode gelang die schnelle Antwort. Chancen waren auf beiden Seiten, eine nutzte Unions Goalgetter Daniel Schmidt zur Pausenführung. Der Mühlhäuser Rückkehrer sorgte mit seinem 2. Doppelpack für die frühe Vorentscheidung (55.), von dem Schock erholten sich die Reinhardt- Schützlinge nicht mehr, offensiv war mehr als eine „Halbchance“ nicht mehr drin. Dreifacher Vorbereiter war Toni Juraschek. Zwei Eckbälle und ein schönes Zuspiel lieferte unser Kapitän vor den Treffern. Der FC Union versäumte es weitere gute Möglichkeiten erfolgreich abzuschließen, dann hätte man sich eine hitzige Schlussphase erspart. Für FC-Coach Ronny Aster war  es „nach einem starken mannschaftlich geschlossenen Auftritt ein völlig verdienter Gästesieg, der durch ein viertes oder fünftes Tor leichter hätte  sein können.“ Bei den Eisernen fühlt man sich gut gerüstet für das Prestigeduell am Freitagabend, wenn der punktgleiche Spitzenreiter Struth/Diedorf erwartet wird.

 

FC Union Mühlhausen

FC UNION Mühlhausen e.V.
Schwanenteichallee 2a
99974 Mühlhausen

info@fcu1997.de

© 2021 FC Union Mühlhausen e.V. . All Rights Reserved.