Klares 3:0 zum Auftakt der Testserie

Eindeutige Sache für neu formierte, sehr junge Mühlhäuser

FC Union- Eintracht Ifta 3:0

Nicht nur die Sonne lachte, auch die Spieler beider Kontrahenten und die knapp 90 Zuschauer war die Freude anzumerken, als der im weiteren Verlauf umsichtig leitende Referee Thomas Stimpel das Match, das die Mühlhäuser eindeutig bestimmten und 3:0 gewannen, nach über acht Monaten fußballloser Zeit anpfiff.

Da war es fast zweitrangig, dass Coach Ronny Aster auf viele erfahrene Stammkräfte verzichten musste und dafür acht U22-Akteure in der Startelf standen. Im Trikot der Eisernen liefen sechs Spieler auf, die in der abgebrochenen Saison noch für andere Vereine agierten. Im Tor teilten sich Christoph Müller und dann Sören Trappe die Matchtime, beide wurden durch die vom ehemaligen Unioner Stephan Koch betreuten Kreisoberligisten kaum gefordert. Angeführt von den Routiniers Andreas Ilgmann, Nico Damm und dem heimgekehrten Angreifer Daniel Schmidt bestimmte die Abteilung „Jugend forscht“ der Gastgeber die Szenerie. Unions besten Vereinstorschützen gelang zwar kein eigener Treffer, doch „Schmidter“ war in vorderster Front der Taktgeber und glänzte als Vorlagengeber vor dem Führungstreffer (42.). Unions Trainer brachte alle 16 Akteure zum Einsatz, bis auf den einsatzfreudigen Neuzugang Robin Hofmeister stammen alle aus dem Nachwuchsbereich der Gastgeber oder haben  eine eiserne sportliche Vergangenheit. Damit wollen die Verantwortlichen beim FC Union die  Identifikation und das Interesse der Mühlhäuser Fußballfans erhöhen und wieder mehr Leute ins Stadion locken. Die klare Überlegenheit des Landesklässler blieb auch im zweiten Abschnitt, Lukas Franke erhöhte auf 2:0 (61.), in der Schlussphase markierte Neuzugang Arne Isleb seinen ersten Treffer im Männerbereich zum 3:0-Endstand (84.). „Man hat uns vor der Pause den langen fußballfreien Zeitraum angemerkt, das wurde mit zunehmender Spielzeit immer besser. Ich bin zufrieden mit den gezeigten Leistungen und freue mich schon auf die nächsten Wochen“ analysierte Ronny Aster die junge Truppe nach den ersten neunzig Minuten  seit 238 Tagen im Auestadion. Das Ergebnis hätte auch zwei, drei Tore höher ausfallen können, ein vergebener Elfer und viele Chancen blieben ungenutzt.  Am kommenden Samstag ist um 15 Uhr Kreisoberligist SG Leimbach zu Gast in der Thomas Müntzer Stadt.

FC Union Mühlhausen

FC UNION Mühlhausen e.V.
Schwanenteichallee 2a
99974 Mühlhausen

info@fcu1997.de

© 2021 FC Union Mühlhausen e.V. . All Rights Reserved.