Nur 45 Minuten sehenswert

FC Union- VFB 1926 Beberstedt 4:1

So langsam wird es Zeit das es mit den Pflichtspielen losgeht. Denn nach vier Wochen intensiven Trainings und Matches gegen größtenteils unterklassige Teams , fällt es schwer „den Level hochzuhalten “. So war es auch beim Duell mit dem ambitionierten Kreisligisten zu beobachten. Die Platzherren starteten wie die Feuerwehr und überrannten den VFB förmlich. Fast im Minutentakt schlossen die Aster Schützlinge ihre Angriffe ab und man musste nach 25 Minuten  um den Gast fürchten, der bis dahin überfordert war. Bis dahin schlugen Patrick Rost(2.), zweimal Maxi Mummert(10./21) und Tom Fränkel (24.)eiskalt zu-4:0. Der Druck wurde bis zur Pause hoch gehalten, nur einem dann besseren Keeper toni Bickel und der „Schludrigkeit“ der Eisernen vor Beberstedts Kasten war es zu verdanken, das es zur Pause nicht mindestens doppelt so viele Union Treffer zu bestaunen gab. Einen richtigen spielerischen Abbruch gab in Halbzeit zwei. Die Gastgeber verwalteten nur noch, Beberstedt wurde aufmüpfiger in der Offensive. Ab und zu wurde Union Keeper nun beschäftigt. Union zeigte kaum noch zwingendes nach vorn und in der Defensivarbeit wurde fehlerhaft agiert. So kamen die VFB-Spieler eine Minute vor Ultimo noch zum verdienten Ehrentreffer durch Paul Kowalzcyk. Die zweite hälfte des FC war zum Vergessen, beim Pokalfight am Samstag muss die Leistung der ersten Hälfte der Maßstab sein. In Eisenach gilt es im Strafraum konsequenter zu sein, denn die Effektivität der Chancennutzung ist noch   Verbesserungsbedürftig

FC Union Mühlhausen: Lukas Krengel, Andreas Ilgmann (46. Alexander Kowalczyk), Tim Hebestreit, Nico Damm, Patryk Stromczynski, Tom Fränkel (46. Elias Burian), Maximilian Hottop, Toni Jurascheck (46. Pascale Kuhn), Kacper Kochanowski, Maximilian Mummert, Patrick Rost(Fabian Strohschein, Marcel Mäder,Michael Seyd ) – Trainer: Ronny Aster
VfB 26 Beberstedt: Toni Bickel, Benedikt Schollmeyer, Florian Hebenstreit (46. Stefan Hagelstange), Daniel Renner (46. Elias Schollmeyer), Florian Müller, Fabian Schleuchardt, Ludwig Korz (46. Paul Kowalczyk), Niklas Grabe, Florian Fritz, Mathias Rademacher, Maximilian Cotte – Trainer: Gerhard Hartke
Schiedsrichter: Armin Stollberg – Zuschauer: 100
Tore: 1:0 Patrick Rost (2.), 2:0 Maximilian Mummert (10.), 3:0 Maximilian Mummert (21.), 4:0 Tom Fränkel (24.), 4:1 Paul Kowalczyk (89.)

Leave a comment