Kantersieg bei Fritz-Walter-Wetter

FC Union - Motor Gispersleben   6:0

Am Samstag den 26.09.2020 ging es für Union als ungeschlagener Tabellenführer in das zweite Heimspiel dieser Saison in der Landesklasse 2.  Trainer Ronny Aster durfte nach abgesessener Sperre wieder an die Seitenlinie zurückkehren um bei regnerischem Wetter die Gäste aus Gispersleben zu empfangen.

Mit dem Anpfiff und dem Anstoß der Unioner begann das Spiel 14:03 Uhr. Mühlhausen nahm dabei sofort das Heft des Handelns in die Hand und nutze bereits in der 5. Spielminute eine gut herausgespielte Möglichkeit. Das Eigengewächs Arne Franke legte nach einer Hereingabe von Sven Bernsdorf den Ball links am Torwart vorbei und markierte somit den Führungstreffer. Dieses Tor war der Auftakt für eine spielerisch starke und chancenreiche Anfangsviertelstunde, in der Lukas Franke und Toni Jurascheck es jedoch verpassten, die Führung auszubauen. Die verpassten Chancen nutze Gispersleben, um ins Spiel zu kommen. So spielten die Gäste nun immer gefährlicher in Richtung des Unioner Tors und konnten in der 17. Spielminute den ersten Torschuss verbuchen, den Sebastian Arnold jedoch problemlos fangen konnte. In dieser Drangphase hatte Motor Gispersleben dann auch seine beste Chance in diesem Spiel. Ein Schuss in der 18. Spielminute, der durch die Beine des Schlussmannes der Eisernen ging, konnte jedoch in letzter Sekunde von Nico Damm auf der Linie geklärt werden. Dies war ein Warnsignal für die Hausherren, die nun wieder das Spiel an sich reißen wollten und dies auch direkt wieder schafften. Sven Berndorf belohnte sich nach einem starken Solo selbst mit einem Tor und erhöhte zum 2:0 in der 23. Spielminute. Kurz vor der Pause musste dann der Torschütze zum 1:0, Arne Franke, wegen Problemen am linken Knöchel, ausgewechselt werden und wurde deshalb durch Linus Haaß ersetzt. Ohne Nachspielzeit ging es pünktlich für beide Mannschaften in die Kabine, aus der Mühlhausen stark auf den Platz zurückkehrte. So erspielten sich die Unioner bereits 5 Minuten nach Wiederanpfiff eine Chance, die Patrick Rost jedoch in die Arme des Torwarts köpfte. Doch in der 56. Spielminute konnte Gispersleben dem Druck der Hausherren nicht standhalten. Nach einem starken Pass in die Spitze setzte sich Sven Bernsdorf in der 56. Spielminute sowohl gegen einen Verteidiger, als auch gegen den Torwart durch und spielte den Ball von der Grundlinie in die Mitte, wo Kapitän Toni Jurascheck nur noch zum 3:0 einschieben musste. 102 Zuschauer sahen dann, wie Patrick Rost in der 71. Spielminute im Strafraum gefoult wurde. Der Gefoulte trat selbst zum folgerichtigen Elfmeter an und verwandelte ihn zum 4:0. Nun spielte sich Union wie in einen Rausch. So war es in der 75. Spielminute mit Nico Damm ein Verteidiger, der mit einem Lupfer nicht nur das 5:0 machte, sondern auch noch sein starkes Comeback krönte. Doch damit noch nicht genug. Der eingewechselte Andreas Petereit konnte in einer Flut aus Chancen den Ball rechts am Torwart zum 6:0 in Minute 80 vorbeischieben. Es folgten noch weitere vielversprechende Chancen, die jedoch nicht den Weg ins Tor fanden.

Union Mühlhausen bleibt mit diesem deutlichen als auch verdienten Sieg somit zu Hause ohne Gegentor und an der Tabellenspitze der Landesklasse 2. Als nächster Gegner wartet nun am 4. Oktober Großengottern.

FC Union Mühlhausen

FC UNION Mühlhausen e.V.
Schwanenteichallee 2a
99974 Mühlhausen

info@fcu1997.de

© 2020 FC Union Mühlhausen e.V. . All Rights Reserved.